EMINEMMMM*kraisch*

biotext /-->In Eminems weißem Körper steckt eine schwarze Seele. Er denkt, schreibt und rappt wie ein Farbiger und hatte es deshalb anfangs relativ schwer, sich mit seiner musikalischen Mischung aus Beats und gesellschaftskritischen Inhalten in den USA durchzusetzen.

Als Jugendlicher ist Eminem aka Slim Shady ein großer Fan von den Beastie Boys ("weil die sich einfach alles zu sagen getraut haben") und später von N.W.A., den Niggas with Attitude. Er wächst bei seiner alleinerziehenden Mutter auf, die ständig von einem Ort zum anderen zieht. Nur der Freestyle-Rap gibt ihm Halt in diesem ungeregelten Leben, bis die Familie schließlich in Detroit sesshaft wird. Das Verhältnis zu ihr muss wirklich ziemlich mies sein: Im Herbst '99 wird Eminem von seiner Mutter auf zehn Millionen Dollar Schadensersatz verklagt, da der Rapper sie in Interviews als "drogenabhängige, streitsüchtige Vagabundin" bezeichnet habe.

Nach einigen Auftritten bei Freestyle-Battles in Detroit errapt sich Eminem Respekt in der Szene, die ihm anfangs aufgrund seiner Hautfarbe erwartungsgemäß skeptisch gegenüber steht. 1996 bekommt er dadurch die Chance, einige seiner Demos im Studio eines Kumpels aufzunehmen. Das Ergebnis nennt er "Infinite" und entgegen vieler Gerüchte gab es das Teil ursprünglich nur als Tape! Durch die neuen Aufnahmen angestachelt druckt Eminem Werbeposter für die Schaufenster von Plattenläden, doch deren Besitzer hängen sie nicht auf. Auch auf der Straße, wo er die Demos verchecken will, zeigt niemand Interesse.

Doch das eiserne Durchhaltevermögen des HipHop-Freaks bringt ihn schließlich bis zur Türe einer Radiostation, die einen seiner Songs ins Programm nimmt. Die Sendung wird landesweit empfangen und festigt Eminems Ruf. Auf einem Independent-Label erscheint kurz darauf die Slim Shady EP, auf der Eminem all seine Kritiker mit krassen Texten und seinem nun gefundenen Style ins Lächerliche zieht.

Mittlerweile macht sein Tape bei anerkannten HipHop-Größen die Runde und als Ex-N.W.A.-Rapper und Top-Producer Dr. Dre den Sound zu Ohren kriegt, nimmt er Eminem als ersten Weißen auf seinem Label Aftermath/Interscope unter Vertrag. Damit wird eines von Eminems größten Idolen zu seinem Produzenten, einige seiner neuen Stücke sind denn auch vom Dre-typischen West Coast Rap geprägt. Der Grundstein für seine Weltkarriere ist gelegt.

Unter einem 'schlechten Stern' des Jahres 2000 steht die Veröffentlichung von Eminems drittem Studioalbum "The Marshall Mathers LP". Der Rapper reagiert ziemlich sauer, nachdem die Scheibe bereits Tage vor dem Releasedatum im Internet kursiert. Und nicht nur das: über die Software von Napster wird sogar Eminems angebliche Privatadresse mit Telefonnummer vertrieben. Aus dem, der das getan hat, würde er am liebsten "die Scheiße heraus hauen" erklärt der Rapper. Dennoch wird das Album zum Kassenschlager und verkauft sich allein in Amerika knapp acht Millionen Mal.

Kurz darauf teilt Eminem dann tatsächlich Prügel aus. Einstecken muss Douglas Dail von der Insane Clown Posse, er soll Eminems Frau geküsst (!) haben. Im Verlauf des Streites zieht Eminem sogar eine Handfeuerwaffe, weswegen ihm der Staatsanwalt eine mehrjährige Haftstrafe androht, die der Rapper aber im letzten Moment noch abwenden kann, indem er sich teilweise schuldig bekennt.

Trotz zunehmenden Erfolges weht ihm in den USA der Wind weiter scharf ins Gesicht. Nach dem Massaker von Littleton hält es die Frau des Vize-Präsidenten der republikanischen Partei für notwendig, Eminem und Marilyn Manson als Public Enemies Nr.1 zu bezeichnen und auch deren Label Interscope zu verdammen.

Eminem schieße mit seinen Lyrics weit über das erträgliche Maß hinaus: "... er befürwortet Mord und Vergewaltigung. Er redet darüber, seine Mutter zu vergewaltigen und zu töten. Er redet darüber, Frauen langsam zu Tode zu würgen, um ihre Schreie zu hören." Anlässlich der Grammy-Verleihung 2001 gehen sogar diverse Minderheiten auf die Straße, um gegen die Diskriminierung in seinen Texten zu demonstrieren. Da könnte man meinen, man habe es nicht mehr mit einem Musiker, sondern leibhaftig mit der dunklen Seite der Macht zu tun. Die Preise hat Eminem dann aber trotzdem bekommen.

Zudem tritt er mit dem bekennenden Homosexuellen Elton John auf die Bühne und performt mit ihm den Song "Stan". Zum Unverständnis der amerikanischen Schwulen- und Lesbenvereinigung natürlich. John selbst nimmt den Rapper zusätzlich in Schutz indem er sich als großen Fan outet und mit dem Satz zitiert wird: "die 'Marshall Mathers LP' ist frisch, kontrovers, kurz: ein Meisterwerk."

Auch die "The Eminem Show" macht einigen Wind. Da das dritte Studioalbum Eminems bereits Wochen vor dem offiziellen Release-Datum illegal im Netz erhältlich ist, veröffentlicht Interscope die Platte früher als geplant. "Wegen unüberschaubarem Raubkopieren und Internet-Piraterie ist das Veröffentlichungsdatum von 'The Eminem Show' auf den 28. Mai vorverlegt worden", heißt es dazu auf Eminems Website. Trotzdem oder gerade deshalb erobert der weiße Rapper die Charts erneut im Sauseschritt, diesseits wie jenseits des Atlantiks.

UND DAS WAR DIE BIOGRAPHIE VOM GEILEN RAPPER EMINEM DER IST DOCH SOOOOOOOOOOOOOO GEIL MAN DES IST AUCH UNSER WEISER TRAUMMANN:-)

WOOOOOOOOOOOOOOOOOW

DIESE AUGEN EINFACH ZUM HINSCHMELZEN

UND AUCH HIER SIND WIR AM ENDE MIT EMINEM.


   

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!